5jähriges!

Und wieder ein 9. März. Nun wird der/die/das Blog hier 5 Jahre alt und ich wusste anfangs gar nicht recht, ob ich genug Themen hätte, ihn ein Jahr lang am Leben zu halten.

Dieser Tage habe ich mal zurückgeschaut, welche Beiträge des 1. Jahres am häufigsten aufgerufen wurden, und dabei Überraschendes festgestellt:

1. Denk-Mal-Prora.de hat mich entdeckt und verlinkt; das erklärt, weshalb mein erster Prora-Post den Ausscheid hier mit derzeit über 420 Aufrufungen gewinnt; Danke dafür!

2. Rätselhaftes ereignet sich auf Platz 2, denn der Nachtfahrt-Beitrag liegt nur 40 Aufrufungen dahinter. Möglicherweise hab ich da ein paar Nachtradiomoderatoren einen Sendeplan empfohlen. Die könnten sich ja mal melden. Sauer wär‘ ich nicht.

3. Auch der dritte Sieger war so nicht vorherzusehen: Das Land der Salzfelsen. Es scheint außer mir doch noch so manchen anderen „kleinen Dakota“ da draußen zu geben; der diesen Bestseller von einst NICHT vergessen hat. 350 Aufrufungen.

(Und falls du Leserlein dich nicht mehr erinnern kannst, dann klick auf die grünen Satzteile.)

Danke für’s Reinschauen.

Auf ins 6.Jahr!

 

13 Gedanken zu “5jähriges!

  1. Grün? Blau!
    5 Jahre, pro Tag 10 Minuten? Also [(365d*5J+2sd)*10]/60/24=12 Tage 16 Stunden 30 Minuten.
    Also ein Urlaub. Zu zweit vielleicht? 2 Tausend Euro abzgl Strom gespart. Ist doch auch was.
    Gruß und auf den nächsten Urlaub!

    Gefällt 1 Person

    • Grün wird der Link, wenn die Seite von Bludgeon direkt aufgerufen wird.
      Blau bleibt der Link, wenn der WordPress-Abonnent den Text NICHT separat in einem neuen Tab/Fenster aufruft, sondern im sogenannten Reader liest.

      Liebe Grüße von einer Leserin, die stets die Blogeinträge der anderen in einem neuen Fenster aufruft
      (Ich finde, das ist eher vorteilhaft: So werden Suchbegriffe leichter angeklickt und man scrollt sich hier und da durch die älteren Beiträge. Dafür ist doch ein Blog da, oder?)

      Gefällt 1 Person

      • Hört hört!
        Man lernt eben nie aus im Leben, nie! Danke für die Erklärung ersma.
        Liebe Grüße zurück, aaaaber:
        ich kann ja auch im Reader anklicken und herumscrollen, ist bei mobiler Nutzung deutlich angenehmer, wenn auch die Darstellung etwas vereinfacht ist. Der Herr Bludgeon möge mir verzeihen, aber der betroffene Post ist jetzt nicht die gestalterische Speerspitze, den man unbedingt auf dem Blog anschauen muss. Zudem wechsle ich da ab, mal Reader, mal Blog, nach Bedarf. Ich halte es da wie mit der Musik, mp3 kaufe ich nicht, aber ich schätze sie dennoch, z.B. im Auto oder auch beim Sport.
        Viele Grüße zurück.

        Gefällt 1 Person

      • Danke für den Hinweis, werde ich bei Gelegenheit ausprobieren. Ich gebe gern zu, dass ich ein paar Blogeinträge auch im Reader lese, aber hauptsächlich auf den externen Webseiten. Vielleicht soll ich einfach nur mehr ausprobieren 😉

        Gefällt 1 Person

      • Das Lesen auf den externen Webseiten fordert natürlich einen intensiveren Umgang, da kann ich nicht widersprechen. Es ist eben auch eine Gratwanderung, wieviel Zeit ich mir nehme, ohne oberflächlich zu bleiben.
        😉

        Gefällt 1 Person

  2. Glückwunsch auch von mir ! Macht immer Spass hier mitzulesen und ab und zu auch mal zu schreiben. Dank dir bin ich mittlerweile der Auskenner 🙂 der Musikszene der ehemaligen DDR . Herzlicher Gruss von Jürgen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s