Kevin

Die Welt ist schlecht und viele seh ich friern, doch an einem Tag wie heut, da kann nicht viel passiern…denken Sie das auch?

Arme Familien reich gerechnet; Mieten durchbrechen die Schallmauer von 1000 Euro. Wer sie bezahlt hat, dem bleibt in vielen Fällen nur noch der Hartz IV Satz zum Leben, denn der Niedriglohnsektor boomt; der Mindestlohn wird massiv unterlaufen, nichtvergütete Überstunden diverser Berufsgruppen gehen in die Millionen, die abgeschafften Arbeitsplätze von Leipzig und Görlitz will Siemens in nächster Zeit in den USA auferstehen lassen, dort sind die Turbinen näher am Markt und die Steuersenkungen Trumps werden in den Chefetagen aller Dax-Konzerne bejubelt; dichtes Gedränge im Gedärm des politischen Underdogs aus Übersee beim Spitzentreffen in Davos: SOviele Krawattenträger wollten in seinen Arsch.

Ein bissl Theaterdonner fürs Volk und ansonsten eher Ablenkung: Darf man Woody-Allen-Filme noch mögen? Sind nicht auch sie schon mal ans Knie gefasst worden? Oder wie steht es mit ihren Erfahrungen mit Alltagsrassismus? Bekennen Sie: Auch Sie haben jenes Kinderbuch gelesen, als es noch „Neger Nobi“ hieß! Frauen mit Hidschab in die Chefetagen! Demnächst kommt sie, die künstliche Intelligenz! (Wird aber auch Zeit! Mit der menschlichen wars nicht so dolle.) Die Lokführer und S-Bahnkutscher wird es zuvor noch erwischen. Die braucht bald keiner mehr. (Und diese letzte kleine aufrechte Gewerkschaft auch nicht!) Dann die Taxi-Chauffeure! Einsteigen, Zieladresse eingeben und Zeitung lesen, bisde da bist – Selbstfahrlafetten all over! Nix mehr Germanistikstudent am Steuer!

Das ist die Zukunft. Nur wirste nicht mehr wissen, wode hinfahrn solls, denn alt biste inzwischen und Arztpraxen gibt es eh keene mehr für dich in deiner Pampa. Sonstige Reiseziele falln aus – siehe Rentenniveau. Hab Dank, du hannöverscher Wohltäter der kleinen Leute! König Gerhard der Impotente! Schöne neue Welt der Maximalprofiteure! Grölemeyer rules: „Wir feiern hier ne Party und du bist nicht dabei!“

Guckste halt ins Ethiklehrbuch und träumst weiter; hat dich ja bisser davor bewahrt, kriminell zu werden oder Amok zu laufen. Deinen Kindern aber empfiehl lieber: Du musst den Ballast über Bord werfen. Mathe 1 und Ethik 5 muss Ziel sein: DANN machste Karriere!

Guckse dir an, die Dax-Vorstände. Dieselsskandal? Welcher Dieselskandal? VW so erfolgreich wie nie – wer käme da auf die Idee, ganz oben jemanden auszuwechseln? Wegen fehlender Ehrlichkeit in Sachen Schadstoffbegrenzung? Nu machen Se sich mal nicht lächerlich! Kleine Spende an die Krebsforschung; soziales Engagement bewiesen! Gut is‘!

CDU und SPD streichen schon mal das anvisierte Lobbyregister. Siehste. So geht Erneuerung! Will sich doch keiner erwischen lassen! Soll doch nicht rauskommen, wer einem die Spicker schreibt und die Gesetzesvorlagen in die Hand drückt!

Peaaaace. Cool down! Die Apparatschiks machen das schon. Guckst du Nahles und ihre Parteitagsrede: Wer schreit, hat Recht! Kühnert unterlag zum Ersten. Obwohl ER die Argumente hatte. Das is’wie anno ’88: Mittag, Sindermann, Tisch, Axen & Co. Das Politbüro ist ewig! Die werden nicht abgewählt! Die müssen wegsterben! Die werden auch alle nach dem finalen Krebs nochmal zurechtgebastelt und auf die Winktribüne gehievt wie olle Leonid. Wirste sehn! Schulz und Seehofer machten sich vor zwei Wochen „Sorgen um ihre Karriere“ – Punkt – Aaaaaaargh! WIE ALT SIND DIE? Klar: Sobald man die absetzt, falln die in sich zusammen und sterben wie die Fliegen. Siehe Axen, Sindermann, Tisch & Co.

Woran ich glaube? Dass Kühnert unterliegen wird – zum Zweiten. Denn 450 000 SPD-Mitglieder sollens entscheiden; davon 440 000 überalterte Wessis der Marke: „Willy wählen! (Unsere Andrea wird denen schon einheizen!)“

Kenner wissen, dass St. Willy hier nicht auf den Stufen von Heckler&Koch oder der Deutschen Bank gekniet hat, wie alle seine Nachfolger. Die redeten zwar teilweise wie er, regierten aber wie Kiesinger und weit und breit war keine zweite Beate Klarsfeld!

…und deren Biermann singt inzwischen für Merkel, Lammert und de Maiziere… neue Leute müssten her.

Aber woher nehmen?

Das ist wie mit den 8000 Pflegern, die demnächst vom Himmel fallen werden – die kommende Groko hats versprochen! Plumps; rein in die 13 000 Pflegeeinrichtungen! Das wird ein Segen!

Besser bezahlen geht aber nicht. Die Babyboomer drängen in die Rente – das müsst ihr verstehen! Das kostet!

Fragen eines lesenden Arbeiters II (frei nach Brecht):

Moment: Belasten die kommenden geburtenstarken Jahrgänge von einst den Staatshaushalt oder die schon vorhandenen millionenfachen Aufstocker und Niedriglohner, die bisherigen Altersarmen, deren Renten unter dem Hartz IV Satz liegen? Ist es nicht so, dass das Jobwunder, von dem so gern berichtet wird, nur dadurch zustande kam, dass der Staat die Lohnkosten teilweise übernimmt, die die Unternehmen nicht bereit sind zu zahlen?

Steuergelder für Lohnkostennachbesserung – der kleine Mann finanziert sich seine kargen Verdienste selber? Und riestert obendrein brav und dumm?

Ist der Staat nicht dadurch belastet, dass ihm Milliarden fehlen, die per CumEx-Spielerei abhanden kamen? Und die niemand einfordert?

Ist der Staat nicht dadurch belastet, dass Panama-Papiers zwar bekannt wurden, aber keine Folgen hatten?

Ist der Staat nicht dadurch belastet, weil er Flüchtlinge produziert hat, durch Waffendeals und Freihandelszonenerzwingung in Afrika?

Und wer hat all das zugelassen? Wer hat all diese ungeknackten Nüsse nur herumgeschoben und immer neu nummeriert?

Warum also sollte man für eine neue GroKo sein?

Liebe SPDler! Nein – Andrea wird’s nicht richten. Helft Kevin!

Advertisements

6 Gedanken zu “Kevin

  1. Also, ähm … räusper …. so sehr ich Deine „Wutrede“ verstehen und nachvollziehen kann …ich teile die daraus resultierende Konsequenz nicht.

    Ich denke mal, etliche frühere SPD Wähler haben diese Partei gewählt nach dem damaligen Motto „man wählt halt das kleinere Übel“ … und auch 2018 stellt sich wohl für die SPD Mitglieder diese Frage.

    Ein Scheitern der GroKo würde aus meiner Sicht zu einer weiteren Destabilisierung von Deutschland führen … ich mag da gar nicht an Neuwahlen denken … da wird dann die AfD die zweitstärkte Partei (!), ich denke da aber auch an die fragile Situation unserer Zeit …

    Ich denke da an ein Europa, das – aus meiner Sicht – sich dringend zusammenraufen muss, um nicht zwischen den USA und dem asiastischen Raum zerrieben zu werden ..

    Und ja, ich denke in dem neuen Koalitionsvertrag stecken viele sozialdemokratische Inhalte … die sich ohne GroKo wohl komplett in Luft auflösen würden …

    Man kann es drehen und wenden wie man will … aus meiner Sicht führt an der Groko kein Weg vorbei … alles andere hätte fatale Folgen. Da heißt es wohl mal wieder, in den sauren Apfel zu beißen (meine aktive Zeit bei der SPD ist allerdings schon lange, lange vorbei … auch aus den von Dir beschriebenen Gründen).

    Gefällt 1 Person

    • Ich schätze mal, dass das, was du da geschrieben hast, letztlich die Meinung von 400 000 SPDlern sein wird. Leider. Ich halte diese Sichtweise für falsch. Es ist ein „weiter so“ in der Stagnation in noch größere Unzufriedenheit. Noch 4 Jahre GroKo und die SPD wird wirklich um die 10 % enden, denn Wunder wird sie in der 3. GroKo genausowenig vollbringen, wie in den 2 Perioden zuvor. Wir verlieren 4 Jahre. Und Die SPD rennt in ihren nur aufgeschobenen sichereren Untergang.

      Die AfD wird das freuen, denn die 2.stärkste Kraft zu sein ist ihr 2021 DANN sicher.

      Aus Angst vor der Afd würde – falls Kevin doch obsiegt – vermutlich zunächst doch der Weg der Minderheitsregierung gegangen werden. Das wird anstrengender für alle Volksvertreter. Und die halten das bestimmt keine 4 Jahre durch, also kämen Neuwahlen zeitlich verzögert.

      Auf Grund der Erfahrung freudlosen Minderheitsregierungsgewurstels könnte es jedoch zu einer Art Selbstheilung kommen:
      30 % der Wähler sind bisher immernoch zu Hause geblieben – die eilen diesmal eventuell doch zur Urne;
      mehrere % wählen eventuell strategisch und wechseln von Kleinparteien zu einer der (noch) großen, so dass deutlichere Mehrheiten entstehen könnten, wie das Meck-Pom letztens mit der wundersamen Rettung einer knappen SPD Mehrheit auf Landesebene hinbekam, weil Linken- und Grünen-Wähler umschwenkten.

      Vielleicht aber erleben wir auch die Überraschung, dass Tierschützer oder wer auch immer die 5 % knacken – na und?
      AfD zweitstärkste Kraft – na und? Noch will niemand mit ihnen koalieren, lasse doch sitzen. Die beleben immerhin das Geschäft scheintoter Laberei da im Dingens.

      Sozialdemokr. Inhalte im Koalitionsvertrag? Augenauswischerei, wie schon der Mindestlohn mit tausend Hintertürchen und die „Rente mit 63“ mit gern verschwiegener Einschränkung – nur für 45 Jahre Sozialbeitragszahler, also lückenlos Beschäftigte – betrifft im Osten? Niemand. Die bösen 90er!
      Scholz als Finanzminister! Wow! Postenschacher! Was prädisteniert ihn? Der G20 Gipfel?

      Das läuft alles auf der Basis des 8000der Tricks: 8000 Pfleger mehr! Wow! 13 000 Einrichtungen – oops!

      Schließlich Europa: Was soll denn da kommen? Macrons Sonntagsrede umsetzen? Die Visegradstaaten umpolen? („umpolen“ by the way: was für eine Vokabel in diesen Tagen! 🙂 ) Wenn das kommt, was Macron will, dann ist das Agenda 2010 auf europ. Parkett. Dann gibt es aus diesen Härten überhaupt keinen Ausstieg mehr, weil dann bei Veränderung/Nachbesserung 28 Staaten dafür sein müssten. Wünschenswert für Vorstände – aber doch nicht für Otto Normalverbraucher. Europäische Einigung auf dem Niveau von Sizilien oder dem völlig verarmten Marseille …

      Nee, GroKo nein Danke.

      Gefällt mir

  2. Also, im Gegensatz vom geschätzten Riffmaster kann ich Deine Rede leider nicht so ganz verstehen, ich spüre sehr viel Wut auf so ziemlich alles, aber so recht kann ich mir keinen Reim drauf machen, was Du denn jetzt wirklich sagen willst … Aber weißt Du, ich glaube, ich bin halt einfach auch des allgemeinen Schimpfens müde geworden. Daß es der SPD schlecht geht, so schlecht, daß sie am Boden liegt, das dürfte jetzt bekannt sein und das ständige Nachtreten wird sie nicht auf die Beine bringen. Und ob eine Große Koalition gut oder schlecht für´s Land ist, das weiß ich auch nicht, da sind halt jetzt Entscheidungen zwischen Pest und Cholera vonnöten. Ich glaub nicht, daß es besser ist, neu zu wählen in der Hoffnung, daß „das Volk“ so wählt, daß man sich damit regieren traut. Ach ja. Mir wär am liebsten, wenn wir sie jetzt einfach mal in Ruhe arbeiten lassen . Ich kann nur sagen, daß ich letztendlich saufroh bin, daß es gelungen ist, Deniz Yücel freizubekommen. Und ich bin froh, daß bei uns Kinder über die Straße zum Bäcker geschickt werden können, ohne daß ihnen in den Bauch geschossen wird und , daß in der Politik gestritten werden kann, daß die Fetzen fliegen … und auch wenn es noch so unsinnige Kämpfe gibt, es wird niemandem der Kopf abgehackt, wenn er ne andere Meinung hat. Ja, verzeih, ich weiß, das sind schlichte Aussagen, natürlich ärgern wir uns als Sozihaushalt über die Fehler , die sie machen, aber manchmal bin ich einfach nur froh drüber, wie gut es mir geht, ich hab mehr als ein paar Schuhe, ein Haus, ein Auto und so viel Geld, daß ich immer mehr Bücher habe, als ich lesen kann und so viel zu essen, daß ich bewußt reduzieren kann und ich werde versorgt, wenn ich krank bin und Rente bekomm ich auch noch, nicht sehr viel, aber ich hatte auch selber bestimmt, wie lange ich Lohnarbeit machen wollte.
    Und, ob man jetzt Woody Allen Filme noch ansehen darf, also, wenn Du diese Frage ernsthaft stellst, dann denke ich, werden wir wohl etliche Bierchen brauchen und ein Lokal, das lange geöffnet hat, um dieses Thema genauer betrachten zu können. Und jetzt, zorniger junger Bruder, laß uns die Friedenspfeife rauchen und auf die weite Prairie hinausschauen, magste?
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Na klar mag ich –
      und alles,was du da an positiven und beruhigenden Dingen aufzählst, weiß auch ich zu schätzen.

      Nur fühle ich den Abwärtstrend seit Schröder, die wachsende Ungerechtigkeit, den neoliberalen Veitstanz in immer zugespitzterer Form – 45 Superreiche besitzen soviel wie… usw. Und ich sehe mich hier in der Pampa umgeben von Rentnern, Hartzern, Schwarzarbeitern, für die es immer enger wird und die werden überleben wollen, was ich ihnen nicht verübeln kann, und die werden sich das, was ihnen verwehrt wird, woanders holen müssen – und das sind dann Haushalte wie meiner, mit ein bissl erarbeitetem Wohlstand – vielleicht bald mal ausgeräumt – und die Polizei, (von weiiiiiit herzuholen und kaputtgespart) wird ermitteln und 4 Wochen später einen lapidaren Brief schreiben: „Es haben sich bis lang keine Verdachtsmomente ergeben…“ (Weil wegen Personalmangel/und/oderÜberalterung gar nicht erst ermittelt wurde.) Und noch 3 Wochen später lese ich dann noch in der Presse, dass die Kriminalitätsrate sinkt…

      Ich will, ….
      am liebsten den ganzen neoliberalen Scheiß zurückdrehen; Fairness für Renten, Mieten, Gehälter usw.
      Ja ich weiß: das klingt naiv. Das Spiel ist bis auf weiteres verloren. Aber warum dann Bonzen einer Partei durchfüttern, die als Partei der kleinen Leute bewusst unter falscher Fahne segelt?

      Gefällt mir

  3. Den ganzen neoliberalen Scheiß zurückdrehen, das wäre die Idee. Leider ist dazu niemand Willens oder überhaupt auch nur in der Lage. Leider auch kein Kevin, bei dem ich eh befürchte dass er (fast) allein zu Hause ist, denn bei der Mitgliederbefragung tippe ich auf 60-70% pro GroKo.
    „Das Spiel ist bis auf weiteres verloren.“
    Das fürchte ich auch. Wir müssen nur aufpassen in den nächsten Jahren nicht vollends auf die Verliererstraße zu geraten. 8000 Alibiverbesserungen ohne Wirkung werden der SPD jedenfalls nicht helfen, so wenig wie Panzerfabriken in der Türkei oder sachgrundlose Befristungen bei den Kackjobs die eh keiner machen will.
    Mit dem Angebot einer Minderheitsregierung ist Mutti leider etwas zu spät gekommen, ich hätt’s angenommen. Muss man sich halt vernünftige Sachen einfallen lassen, dann geht das schon eine Weile, bei der Ehe für alle hat’s ja auch geklappt.

    „AfD zweitstärkste Kraft – na und? Noch will niemand mit ihnen koalieren, lasse doch sitzen.“

    Das ist imho der falsche Ansatz. Nazis muss man bekämpfen, von Anfang an und mit allen Mitteln. Das erste Mal haben wir dabei versagt, das darf nicht wieder passieren. Wenn ich mir einige Bundesstaaten ansehe habe ich dabei leider ein ganz ungutes Gefühl. In Hamburg hat die CDU schon einmal mit einer rechtspopulistischen Koksnase koaliert, nur um an die Macht zu gelangen.

    „Die Ereignisse von 1938 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muß den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr an! Sie ruht erst, wenn sie alles unter sich begraben hat.
    (Erich Kästner)

    Gefällt mir

    • Der Kästnerspruch ist richtig.

      Nur ist die Situation z.Zt. die, dass, wenn man alle Bundestagsabgeordneten in einen Sack steckte um draufzuhauen, man keinen Falschen treffen würde, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. (Die Wagenknecht und die Linkenabgeordnete aus meiner Region, die immer erreichbar ist und nicht nur Kulis verteilt, sondern hilft – die beiden würde ich vorher warnen wollen.) 🙂 Deren Partei persé aber nicht.

      Ob ein Krieg erst käme, wenn die Neurechten in Europa das Sagen haben, oder ob uns Flinten-Uschi & Co noch eine zweite heißere Runde Russlanddebakel bescheren, um Family Biden und Monsanto ihre Ukraineinvestitionen zu retten, weiß man nicht. Aber dass Bayer letztes Jahr Monsanto übernommen hat und somit „deutsche Interessen“ in so einem Fall eine Rolle spielen könnten – ist mehr als nur eine Ahnung.

      Langsame Verarmung durch eine der neoliberal unterminierten Volksparteien oder schneller Verlust von Hab/Gut/Leben durch Krieg irgendwelcher Hassardeure – das ist hier die fatalistische Frage.

      Und bei dem ganzen Bundeswehrgejammere derzeit kommt mir das ganz große Kotzen. Haben die bei verringertem Personalbestand und stillgelegten Standorten jahrzehntelang nur Fertig-Schrott gekauft? Oder sollen wir eingestimmt werden auf eine neue Mammutrunde des Wettrüstens, in der wir dann doch Trumps Willen erfüllen?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s