Chamisso reloaded

… aus aktuellem Anlass:

 

Einst schlich der Abgeordnete Klaus

Eines Nachts von Haus zu Haus

Da hörte er im Landkreis Köthen

Ein Mütterlein gar einsam beten:

 

„Gib unsrer Kanzlerin, oh HERR

Noch leidige 4 Jahre mehr-

Denn Not lehrt beten!“

 

Verblüfft betrat er ihr Gemach

Spendiert ‘nen Kuli ihr und sprach:

Mir scheint hier Nachhilfe von Nöten!

Erklär mir: Wie lehrt Not denn beten?

 

Die Alte sah ihn mürrisch an

Sah‘s Zeichen am Revers sodann

Und fauchte leis, doch giftig sehr:

„Ihr bleibt doch dran und holt euch mehr!

 

Als Dick-Helmut einst regierte

Honig um das Maul uns schmierte

Fielen viele darauf rein

Ihre Betriebe gingen ein

 

Ich wünschte ihm den schnellen Tod

Doch kam der nicht, drum wählt ich rot

Drauf kam der Gerhard dann mit Stolz

Doch war der aus demselben Holz.

 

Als Hartz und Leiharbeit dann kamen

Da rief ich rauf in Gottes Namen

Den Dieb zu strafen, der da holte

Was Volksvermögen seien sollte

 

Das Schicksal schickte wieder Wahlen

Nun sollt er‘s mit der Macht bezahlen

Drauf kam dann sie, die Ungeschönte,

Die vom „Dienst für Deutschland“ tönte.

 

Sie siegt‘ zum ersten und zum zweiten

Daran gibts gar nichts zu bestreiten

Doch weshalb? So ist es immer:

Die andern wären nur noch schlimmer!

 

Stell dir den Spahn als Kanzler vor

Oder den Schulz (mit viel Humor!)

So kannst selbst du es doch verstehn

Es muss noch 4 Jahr‘ weitergehn!

 

Die Kutsch‘ sie rast in dunkle Nacht

Die Kutscherin zu Fall gebracht?

Die Stallknechte ham unterdessen

Noch nie auf einem Bock gesessen!

 

Mich grauset schlimm – mein „Weiter so!“

Doch seh ich Ausweg nirgendwo.

Weit und breit kein echter Mann –

Also lasst die Raute dran!

 

Trotz Pflegenot im ganzen Land

Rentenloch und Krankenstand

All das will ich getrost verzeihen

Schlimmer wär’s, käm‘ von der Leyen!

 

Die nächste Frau, du weißt es ja,

Männer sind halt keine da!

Da schauderts Klaus, denn er begreift

Was nun so ist herangereift.

 

Er stürzt dann draußen und im Schnee

Übern Plakat der AfD

Nun bricht es aus ihm selber raus:

Halte noch 4 Jahre aus!

 

Dann liegt er da im Streusalz-Kot

Und weiß nun: Beten lehrt die Not!

 

inspired by Adalbert von Chamisso

Advertisements

14 Gedanken zu “Chamisso reloaded

  1. Und wer macht nun meinen Bildschirm sauber? Sie ahnen hoffentlich, wie Zitronensprötzchen auf Grauweiß wirken, Wertester…

    Bravo! Ganz großes Satire-Kino! Danke für diesen Lacher über eigentliche Kümmernis, vielleicht bleibt manchmal wirklich nur der Humor als Puffer übrig.
    Grüße aus Lipperlandien, die Ihre.

    Gefällt 1 Person

    • …nun ja zum Lachen war mir nicht gerade, als ich darüber brütete, wie ich eins meiner Lieblingsgedichte vom großen Meister aktualisieren könnte, die Sprache des 19. Jahrhunderts ist mir viel zu nah und gewohnt, als dass ich da auf den Gedanken käme, das Ergebnis sei Satire. Auch war da vielzuviel Galle bei der Erschaffung im Spiel. Aber jedem Rezipienten sein Plessier. Wenn’s gefällt…

      Gefällt mir

      • Dunkel wirds erst, wenn wir das Lachen aufgeben und die Bitternis uns nur noch speien läßt. Darum bleibt hier der lachende Dank bei aller Galle bestehen. Beim Original habe ich auch nie gelacht, aber beim nochmaligen Nachlesen ein treffliches Zitat Chamissos gefunden: „Durch Wermut wird das Bittre nicht versüßt.“.

        Über Satire nachdenkende Grüße, die Ihre, nun ein Löffel Zucker in die heiße Zitrone rührend.

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s